Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der Sopranistin Sophia Körber.

Balsam für die Seele während der Corona-Krise

Die Siegener Zeitung beschrieb das Livestream-Konzert Endzeitmusik - Klassik meets Jazz mit Sophia Körber und Mario Mammone im Bruchwerk Theater als "Balsam für die Seele".
Die durch Covid-19 abgesagten Konzerte werden größtenteils 2021 nachgeholt. Konzerttermine folgen bald.

Zum Text: Über irrelevante Systemredundanz

Beiben Sie gesund und munter.
Go home and practise!

Ihre Sophia Körber

Mozart auf die Ohren

Engagements in der aktuellen Spielzeit

Sophia Körber | Sopran, Fotograf: Hans-Jürgen Oertelt

In der Spielzeit 2019/2020 war Sophia Körber als Gerda in Die Schneekönigin (UA) von Samuel Penderbayne an der Deutschen Oper Berlin und als Servilia in Mozarts La clemenza di Tito am Vorarlberger Landestheater in Bregenz engagiert.

Derzeit widmet sie sich intensiv dem Konzertfach und studiert während der Corona-Krise neue Stücke und Opernpartien ein (Beethoven, Vaughan Williams, Mahler, Strauss).

In der Spielzeit 2020/2021 wird sie bei der Wiederaufnahme von Die Schneekönigin erneut die Sopranpartie Gerda an der Deutschen Oper Berlin singen.

Pressenachklang "La clemenza di Tito" in Bregenz

Foto: Vorarlberger Nachrichten

Die Vorarlberger Nachrichten lobten Sophia Körbers "Zaubertöne" als Servilia in La clemenza di Tito am Landestheater Bregenz.
St. Galler Tagblatt: "Sarah Romberger als Annio und Sophia Körber als Servilia sind ein Mozart-Traumpaar."